Bodensanierung bei Boehringer Ingelheim

Im Januar 2018 hat die Entsorgung belasteter Böden im Rahmen der Bodensanierung „Auf dem Sand“ am Ingelheimer Standort begonnen. Hierfür wird der kontaminierte Boden in geschlossenen Containern zunächst per LKW von der Sanierungsfläche zum werkseigenen Gleisanschluss gefahren und dort zum Abtransport in Ganzzügen (40 Container/Zug) auf Waggons verladen.

Der Transport erfolgt im Rahmen des Kombiverkehrs auf der Schiene bis zum Umschlag in Leipzig-Wahren, dort werden die Container erneute auf LKW verladen, ehe sie schließlich in Deutzen ihre Destination erreichen. Ca. 40.000 to Boden, belastet mit Schadstoffen aus der ehemaligen Pflanzenschutzmittelproduktion werden auf diese Weise noch bis September 2018 zu unserer thermischen Anlage in Deutzen transportiert. Im Anschluss erfolgt die Behandlung in unserem im April 2018 neu montierten Drehrohr. Die Böden werden nach der thermischen Behandlung zur endgültigen Ablagerung auf geeignete Deponien verbracht.